Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


für die Teilnahme und Buchung der Kurse der Clownschule Uli Tamm Eifflerstraße 1, 22769 Hamburg

Die nachfolgenden AGB regeln die Buchung und Durchführung der von Uli Tamm - die Clownschule (nachfolgend: Clownschule) bereitgestellten und durchgeführten Seminare gegenüber den Teil-nehmerinnen und Teilnehmern. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie vom Anbieter schriftlich bestätigt werden. Als Teilnehmerinnen und Teilnehmer gelten nur natürliche Personen.

1. Zustandekommen des Vertrages

  1. Die Clownschule informiert über seine Internetseite www.die-clownschule.de sowie auf anderem Wege über Ihr Seminarangebot. Hierbei handelt es sich um kein bindendes Angebot, sondern um die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zur Seminarteilnahme durch die Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Die Anmeldung muss schriftlich mittels des auf der In-ternetseite bereitgestellten Formulars geschehen. Die Buchung ist verbindlich. Der Vertrag kommt durch die Bestätigung der Anmeldung durch die Clownschule per E-Mail oder in Schriftform zustande. Sofern das gewünschte Seminar nicht mehr verfügbar ist, teilt die Clownschule dies den Teilnehmern und Teilnehmerinnen mit.
  2. Sollten trotz allem nicht genügend Plätze für alle angemeldeten Einzelteilnehmerinnen/ Einzel-teilnehmer zur Verfügung stehen, werden die Anmeldungen nach der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.
  3. Änderungen oder Abweichungen inhaltlicher und organisatorischer Art können im Hinblick auf die beschriebene Leistung durch die Clownschule vor oder während der Durchführung des Seminars dann vorgenommen werden, wenn die Änderung oder die Abweichung zweckmäßig ist und soweit diese das Seminar in seinem Kern nicht völlig verändert. Sofern ein Seminar aus wichtigem Grund (z.B. Krankheit des Dozenten) nicht stattfinden kann, wird ein Ersatz-termin gefunden oder die Teilnahmegebühr rückerstattet. Es wird über Änderungen unver-züglich informiert.

2. Seminargebühr

  1. Die Zahlung der Seminargebühr erfolgt bar am ersten Kurstag oder vor Beginn des Seminars per Überweisung oder per Dauerauftrag auf das angegebene Konto.
  2. Von der Seminargebühr ist der Unterricht an den gebuchten Seminartagen erfasst. Die Kosten für Verpflegung, Unterkunft und andere Leistungen sind nicht enthalten, soweit dies nicht ausdrücklich anders ausgewiesen wird. Die Clownschule gestaltet die Seminare inhaltlich nach eigenem Ermessen nach aktuellen fachlichen und didaktischen Erkenntnissen. Der Umfang der einzelnen Seminare und ihrer Teile ergibt sich aus dem Angebot und sonstigen Leistungs-beschreibungen.
  3. Sofern eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer das Seminar vorzeitig abbricht bzw. verlässt, besteht kein Anspruch auf eine (anteilige) Rückzahlung der bisher entrichteten Seminargebühren, bzw. der noch zu entrichtenden Seminargebühren. Wenn eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer aus zwingenden Gründen ein Seminar nicht besuchen kann, kann nach Möglichkeit in einem anderen Seminar nachgeholt werden. Zwingende Gründe sind eigene Krankheit oder andere Fälle von höherer Gewalt, die eine Anreise verhindern. Der Seminarleiter bzw. die Seminarleiterin hat bei Fehlverhalten einer Teilnehmerin oder eines Teilnehmers, insbesondere bei wiederholten Störungen das Recht, diese Teilnehmerin oder den Teilnehmer von der Veranstaltung zu verweisen. In diesem Fall erhält die Teilnehmerin bzw. der Teilnehmer die gezahlten Gebühren anteilig für die fehlenden Seminartage zurück.

3. Widerruf und Rücktritt

  1. Dem Teilnehmer oder der Teilnehmerin steht als Verbraucher i.S.v. § 13 BGB ein Widerrufsrecht zu. Dieses richtet sich nach folgender WIDERRUFSBELEHRUNG
  2. Nach Ablauf der Widerrufsfrist gilt folgende Bestimmung:
    1. Die Clownschule behält sich vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl oder aus anderen dringenden Gründen (z.B. Erkrankung der Seminarleitung oder höhere Gewalt etc.), Kurse abzusagen oder einen Ersatztermin einvernehmlich anzubieten. Im Falle einer zu geringen Teilnehmerzahl erfolgt die Absage des Kurses unverzüglich und nicht später als zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung. Muss ein Seminar abgesagt werden, wird die bezahlte Teilnahmegebühr umgehend erstattet. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Aufwendungsersatz (z.B. Stornogebühren für gebuchte Anreise oder Hotel), bestehen nicht.
    2. Die Absage des Seminars ist bis zu 2 Wochen vor dem Veranstaltungstermin durch die Teilnehmerin oder den Teilnehmer mittels schriftlicher Erklärung möglich. In diesem Fall wird eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro fällig, die innerhalb von zwei Wochen nach der Bestätigung der Stornierung zu entrichten ist. Der Teilnehmerin bzw. dem Teilnehmer steht es frei, der Clownschule nachzuweisen, dass ein geringerer Schaden als der o. g entstanden ist. Bei einer Absage von weniger als 2 Wochen bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn werden die vereinbarten Gebühren zur Hälfte fällig. Der Teilnehmerin oder dem Teilnehmer steht es jedoch frei, eine Ersatzperson für das Seminar zu stellen. Gleichwohl bleibt die Teilnehmerin bzw. der Teilnehmer Kosten-schuldner der Seminargebühr. Die Gebühr fällt auch dann nicht an, wenn die Clownschule das Seminar anderweitig voll besetzen kann. Die Clownschule ist jedoch hierzu nicht verpflichtet. In Fällen der Stornierung von weniger als einer Woche vor Veranstaltungsbeginn bis zum Beginn der Veranstaltung bzw. bei Abbruch während der Veranstaltung sind die vollen Gebühren fällig.
    3. Der Teilnehmerin bzw. dem Teilnehmer steht es in allen o. g. Fällen frei, der Clown-schule nachzuweisen, dass ein geringerer Schaden als der o. g entstanden ist.
    4. Die Teilnehmerin bzw. der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Änderung des gebuchten Seminartermins. Sofern er den Termin umbuchen will, muss er den gebuchten Termin stornieren und einen neuen Termin buchen.
    5. Sofern eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer aufgrund der Buchung mehrerer Seminare Rabatt auf die Buchung bekommen hat, so muss er im Falle der Stornierung eines Seminars den Differenzbetrag zum Normalpreis für die anderen Seminare nachzahlen.

4. Haftung der Clownschule

  1. Die Haftung der Clownschule beschränkt sich auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz, außer in Fällen der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie der Verletzung der wesent-lichen Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf.
  2. Die Teilnahme an den Kursen geschieht auf eigenes Risiko. Für seine physische und psychische Eignung zu unseren jeweiligen Veranstaltungen ist der Teilnehmer oder die Teilnehmerin selbst verantwortlich. Die Teilnehmerin oder der Teilnehmer verpflichtet sich, alle vom Anbieter hierzu gegebenen Hinweise zu beachten.
  3. Die Clownschule übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Anbieter, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und un-vollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Anbieters kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Clownschule behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.
  4. Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Anbieters liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die Clownschule von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die Clownschule erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat die Clownschule keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internet-angebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Anbieter ein-gerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein Die Clownschule der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.
  5. Die Clownschule ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Gra-fiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Kennzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitz-rechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind. Das Copyright für veröffentlichte, vom Anbieter selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Anbieter der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Anbieters nicht gestattet.

5. Datenerfassung / Datenschutz

  1. Für die Dauer des Vertragsverhältnisses darf die Clownschule die personenbezogenen Daten des Teilnehmers bzw. der Teilnehmerin unter Beachtung der geltenden datenschutzgesetzlichen Regelungen elektronisch speichern und nutzen. Die Teilnehmerin bzw. der Teilnehmer erklärt sich darüber hinaus mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personen¬bezogenen Daten und ggf. angefertigter Fotoaufnahmen der Seminargruppe zu Werbemaßnahmen auf der Internetseite des Anbieters einverstanden. Darüber hinaus erklärt sich der Teilnehmer oder Teilnehmerin auch nach Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit dem Erhalt von Informationsmaterial der Clownschule einverstanden.
  2. Die Teilnehmerin bzw. Teilnehmer kann der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Werbung nach Erteilung Ihrer Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen durch den Widerspruch - mit Ausnahme eventuell anfallender Kosten für die Erstellung und Übermittlung - Kosten entstehen. Ein solcher Widerspruch ist an keine besondere Form gebunden.
  3. Die erteilte Einwilligung kann jederzeit durch eine Mitteilung, die an keine besondere Form ge-bunden ist, widerrufen werden

6. Schlussbestimmungen

  1. Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform.
  2. Soweit die Teilnehmerinnen oder Teilnehmer Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches oder juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen sind, wird Hamburg als ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden oder im Zusammenhang mit diesen Bedingungen stehenden Streitigkeiten vereinbart. Dies gilt auch für den Fall, dass die Teilnehmerin oder der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat.


© - Alle Rechte vorbehalten




die clownschule